Terug
3- min read 02/11/2021
author Stefanie Van den Broeck
MIT DIABETES IN DEN FLIEGENDEN URLAUB: SO GEHT ES

Diabetes hat man immer, auch wenn man in einem warmen Land Urlaub macht. Zweifeln Sie manchmal, ob Sie alle notwendigen Medikamente bei sich haben? Fürchten Sie den langen Flug oder haben Sie Angst, dass Diabetes Ihren Urlaub zu sehr beeinträchtigt? Das sind alles Fragen, die Ihnen wahrscheinlich vor dem Urlaub in den Sinn kommen. Und das ist sehr verständlich! Doch Diabetes muss im Urlaub kein Hindernis sein, vorausgesetzt, Sie sind gut vorbereitet auf Ihre Reise. Lesen Sie hier, was Sie beachten sollten, damit Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen können!

BEREIT ZU GEHEN?

Bevor der Urlaub so richtig beginnen kann, gibt es einige wichtige Dinge, die Sie nicht vergessen sollten. Fordern Sie vorab ein ärztliches Attest an. Darin steht, dass Sie Diabetes haben und bestimmte Medikamente dagegen einnehmen. Ein ärztliches Attest ist nützlich, wenn Sie durch den Zoll müssen und unerwartet einen Arzt oder zusätzliche Medikamente benötigen. Außerdem ist es klug, mehr als genug Medikamente mitzunehmen. Genug für den Urlaub, aber auch für die Tage nach der Heimkehr. So werden Sie nicht sofort darauf verzichten müssen. 

Jetzt, da alles an seinem Platz ist, ist es Zeit, Ihren Koffer und/oder Ihre Tasche zu packen. Versuchen Sie, Ihre Medikamente und anderes Diabetes-Material auf die verschiedenen Gepäckstücke aufzuteilen. Wenn Sie etwas verlieren oder es zu einem Diebstahl kommt, haben Sie noch Reserven. Wenn Sie Medikamente in der Apotheke abholen, wird Ihr Name auf dem Etikett genannt. Es ist daher klug, die Originalverpackung mitzunehmen, damit die Leute immer sofort sehen können, dass es Ihnen gehört.

WÄHREND DER FLUGREISE

Endlich ist der Tag der Abreise gekommen und Sie können es kaum erwarten, bis die warmen Temperaturen auf Sie zukommen. Du hast eingecheckt, jetzt musst du nur noch durch den Zoll und schon kannst du in die Luft gehen. Sobald Sie am Zoll ankommen, melden Sie dem Zollbeamten, dass Sie eine Insulinpumpe, Medikamente und/oder Nadeln im Handgepäck haben. Wegen dieser Materialien werden die Tore Alarmsignale abgeben. Bitten Sie daher um eine regelmäßige Suche. Haben Sie einen Sensor? dann können Sie einfach alle Scans auf dem fehlerfrei durchgehen
Flughafen! 

Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihre Diabetes-Medikamente im Handgepäck sind, damit Sie während Ihres Fluges nicht ohne Medikamente dastehen. EIN Diabetiker ist nützlich für die Aufbewahrung Ihrer gesamten Diabetesausrüstung. So haben Sie alles sofort griffbereit. Anschnallen, Tisch einklappen, guten Film an und los geht's!

HALTEN SIE IHREN KOPF (UND INSULIN) WÄHREND DER HITZE KÜHL

Am Ziel angekommen, heißt es Sonne, Strand und Meer. Herrliche Sommertemperaturen jeden Tag, aber denken Sie daran, dass Ihr Diabetes anders darüber denkt. Warme Wetterbedingungen wirken sich auf Ihren Diabetes aus; deinen Stoffwechsel
kann schneller gehen und Insulin kann hohen Temperaturen nicht standhalten.
Um Ihr Insulin kühl zu halten, können Sie es in einem aufbewahren Frio-Tasche. Dieser Beutel hält Ihr Insulin mindestens 45 Stunden lang auf einer sicheren kühlen Temperatur. Ideal! Durch die notwendigen Schwimmbadbesuche und Schweißtropfen kann sich das Pflaster von Ihrem Sensor schneller ablösen als sonst. EIN Sensorhalter sorgt dafür, dass Ihr Sensor an Ort und Stelle bleibt, sodass Sie sich nicht mehr darum kümmern müssen.

Denken Sie schließlich daran, dass Ihr Blutfluss in einem warmen Land schneller als normal ist, sodass Ihr Insulin schneller absorbiert wird. Messen Sie also noch einmal, bevor Sie wieder in die Hitze gehen. Und jetzt ist es Zeit zu genießen; schöne Ferien!

PRÜFEN, PRÜFEN, DOPPELT PRÜFEN

Wollen Sie trotzdem noch einmal nachsehen? Dann sehen Sie sich die an Checkliste der Niederländischen Diabetesvereinigung. Mit unserer Online-Shop wir wollen das leben mit diabetes viel angenehmer machen. Haben Sie weitere Fragen oder möchten Sie mehr über die Produkte von Diacé erfahren? Dann nehme Kontakt Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kommentar posten

Hinweis: Kommentare müssen vor der Veröffentlichung genehmigt werden.